• 1510 Die "Porticciole" (Fensterchen)

1510 Die "Porticciole" (Fensterchen)

Die reichen Florentiner Familien verkaufen, auch dank ihrer Besitztümer auf dem Land, Wein und andere landwirtschaftliche Produkte durch die so genannten "porticciole", kleine Fensterchen. Diese sind bis heute an vielen Palästen sichtbar, so auch am Palazzo Antinori.

1512 Das Wappen der Antinori

Alessandro Antinori beauftragt die Della Robbia, eine der berühmtesten Kunstwerkstätten der Renaissance und generell der italienischen Kunstgeschichte, mit der Realisierung des Familienwappens.
Die Originalzeichnung mit der Krone und den beiden Engeln wird 1861 mit dem Motto "Te Duce Proficio" versehen, um das kontinuierliche Streben des Familienunternehmens nach höchster Qualität zum Ausdruck zu bringen.

1509 Die Gioconda

Leonardo da Vinci malt "La Gioconda".
Die Mona Lisa, bekannt für ihr kaum merkliches Lächeln und ihre geheimnisvolle Aura, inspirierte zu zahllosen Druckseiten der Kunstkritik und der Literatur, zu Werken der Phantasie und zu Forschungen.

Unfassbar, ironisch und sinnlich ist die Mona Lisa zweifellos das berühmteste Gemälde der Welt.

Zurück zu Geschichte