Villa Antinori

Jahr

KLASSIFIZIERUNG

Toscana IGT

REBSORTEN

60% Sangiovese, 20% Cabernet Sauvignon, 15% Merlot und 5% Syrah

KLIMA

Nach einem ziemlich kalten und regnerischen Herbst und Winter wird der Sommer 2003 mit Sicherheit als einer der heißesten und trockensten der letzten Jahre in Erinnerung bleiben. Der Frühling zeichnete sich durch Temperaturanstieg und stabile Wetterlage ohne bedeutungsvolle Niederschläge aus und folglich trieben alle Sorten um einige Tage früher als üblich. Dieses Klima begünstigte den Entwicklungsprozeß der Pflanzen mit optimalen Bedingungen für Blüte und Fruchtansatz.. Ab Juni und für den ganzen Sommer hatten wir dann außergewöhnlich hohe Temperaturen ohne jegliche Regenfälle. Dieser Wetterverlauf führte zu einer beschleunigten Reifung der Trauben, die bereits schon kurz nach Mitte August auf diesem natürlichen Wege einen hohen Zuckergehalt aufwiesen. Bedingt durch den Wassermangel ergab sich ein leichter Produktionsrückgang, besonders dort, wo keine Bewässerung möglich war. Dank stabiler klimatischer Bedingungen während der Ernteperiode konnte der für die Lese günstigste Zeitpunkt abgewartet und folglich jeglicher Schaden an den Trauben verhindert werden. Tiefe Nacht- und hohe Tagestemperaturen trugen im Übrigen ihren Teil zu einer optimalen Reifung bei, was sich in einer optimalen Färbung und Struktur des Endprodukts ablesen lässt.

WEINBEREITUNG

Die Trauben wurden entrappt, sanft gepresst und 12 Tage lang bei einer Temperatur von weniger als 30°C in Stahltanks vergoren. Während dieser Zeit fand auch die alkoholische Gärung statt. Bis zum Jahresende hatte der Wein ebenfalls seine malolaktische Gärung abgeschlossen und wurde für 12 Monate teilweise in Barriques aus französischer, amerikanischer und slawonischer Eiche umgefüllt. Anschließend wurde der Wein in Flaschen abgefüllt, wo er mindestens 8 weitere Monate reifte, bevor er auf den Markt gebracht wurde.
Alkoholgehalt : 13,0% Vol.

GESCHICHTE

Antinori produziert Chianti Classico seit mehreren Jahrhunderten. Dieser Wein wurde von Niccolò Antinori, Vater von Piero Antinori, als erster wirklich alterungsfähiger Chianti eingeführt. Villa Antinori Riserva wurde zum Maßstab für Chianti Classico Riserva. Er wird nur in guten Jahren produziert. Das Etikett, seit 1928 unverändert, wurde 1990 leicht überarbeitet.

VERKOSTUNGSNOTIZEN

Der Wein präsentiert sich intensiv
rubinrot. Sein fruchtiger Duft vermischt sich angenehm mit Duftnoten der
Verfeinerung in Holz (nach Geröstetem, nach Schokolade und Vanille). Es
handelt sich um einen komplexen Wein von guter Struktur, mit weichen Tanninen.