Villa Antinori bianco

Jahr

KLASSIFIZIERUNG

Toscana IGT

REBSORTEN

80% Trebbiano und Malvasia, 20% Chardonnay

KLIMA

Nach einem ziemlich kalten und regnerischen Herbst und Winter wird der Sommer 2003 mit Sicherheit als einer der heißesten und trockensten der letzten Jahre in Erinnerung bleiben.
Der Frühling zeichnete sich durch Temperaturanstieg und stabile Wetterlage ohne bedeutungsvolle Niederschläge aus und folglich trieben alle Sorten um einige Tage früher als üblich. Dieses Klima begünstigte den Entwicklungsprozeß der Pflanzen mit optimalen Bedingungen für Blüte und Fruchtansatz..
Ab Juni und für den ganzen Sommer hatten wir dann außergewöhnlich hohe Temperaturen ohne jegliche Regenfälle.
Dieser Wetterverlauf führte zu einer beschleunigten Reifung der Trauben, die bereits schon kurz nach Mitte August auf diesem natürlichen Wege einen hohen Zuckergehalt aufwiesen. Bedingt durch den Wassermangel ergab sich ein leichter Produktionsrückgang, besonders dort, wo keine Bewässerung möglich war.
Dank stabiler klimatischer Bedingungen während der Ernteperiode konnte der für die Lese günstigste Zeitpunkt abgewartet und folglich jeglicher Schaden an den Trauben verhindert werden. Tiefe Nacht- und hohe Tagestemperaturen trugen im Übrigen ihren Teil zu einer optimalen Reifung bei, was sich in einer optimalen Färbung und Struktur des Endprodukts ablesen lässt.

WEINBEREITUNG

Die Trauben wurden entrappt und sehr sanft gekeltert. Der Most wurde auf 10°C gekühlt, um die natürliche Klärung durch Dekantieren zu fördern, und anschließend in Edelstahlbehälter umgefüllt. Es folgte die alkoholische Gärung bei kontrollierter Temperatur nicht über 18°C. Der Wein ruhte bis zur Abfüllung in Edelstahltanks bei 10°C, um die Aromen voll beizubehalten.
Alkoholgehalt : 12,5% Vol.

GESCHICHTE

Villa Antinori Bianco wurde von Niccolò Antinori erstmalig mit dem Jahrgang 1931 auf den Markt gebracht. Seitdem ist das Etikett, außer in kleinen Details, unverändert geblieben. Dieser Wein ist heute in der ganzen Welt bekannt. In den 80er Jahren wurde ein kleiner Anteil Chardonnay hinzugefügt, um ihm eine zusätzliche Dimension zu verleihen. Dieser Chardonnay stammt aus den #Monteloro#-Weinbergen, einer Antinori-Besitzung nahe Fiesole, nördlich von Florenz.

VERKOSTUNGSNOTIZEN

Strohgelbe Farbe, intensiver, blumiger Duft, frisch und weich im Geschmack.