Villa Antinori bianco

Jahr

KLASSIFIZIERUNG

Toscana IGT

REBSORTEN

70% Trebbiano und Malvasia, 30% Chardonnay , Pinot Bianco und Pinot Grigio

KLIMA

Die klimatischen Bedingungen im Winter und Frühjahr, mit Temperaturen, die über dem Durchschnitt lagen, beschleunigten die vegetative Entwicklung der Pflanzen. Die Fruchtbildung und Färbung setzte früher ein. Im Verlauf der Saison wurde der Vorsprung in der Entwicklung wieder derart aufgeholt, dass die Lese der weißen Rebsorten im Vergleich zu 2006 durchschnittlich eine Woche früher stattfand. Die Lese des Chardonnay begann am 20. August, der Trebbiano hingegen konnte erst in den ersten 10 Tagen des September gelesen werden. Der günstige Klimaverlauf hatte zu dem Zeitpunkt das Qualitätsniveau der Trauben auf seinen optimalen Wert angehoben und zudem mit einem sehr interessanten Aroma ausgestattet.

WEINBEREITUNG

Die Trauben wurden abgebeert und sehr sanft gepresst. Der Most wurde auf 10° C abgekühlt, um die natürliche Klärung zu begünstigen. Er wurde in Inox- Stahlbehälter umgefüllt, wo bei kontrollierter Temperatur von max. 18° C die alkoholische Gärung stattfand. Der Wein blieb daraufhin bis zur Abfüllung in Flaschen in Inox-Stahlbehältern bei einer Temperatur von 10° C (um seinen Duft zu bewahren). Alkoholgehalt : 12,0% Vol.

GESCHICHTE

Villa Antinori Bianco wurde von Niccolò Antinori mit dem Jahrgang 1931 auf dem Markt eingeführt; seitdem wurde das Etikett praktisch nicht verändert. In den achtziger Jahren wurde ein kleiner Prozentsatz Chardonnay hinzugefügt, um dem Wein eine bessere Struktur zu verleihen.

VERKOSTUNGSNOTIZEN

Leicht strohfarben trägt der Wein einen intensiven Duft mit Einschlägen von weißen Blüten: im Geschmack ist er frisch und weich, mit gut anhaltendem Aroma.