Achelo

Jahr

KLASSIFIZIERUNG

Cortona DOC Syrah

REBSORTEN

100% Syrah

KLIMA

Der Winter 2008/2009 war sehr regnerisch bei recht milden Temperaturen. Die vegetative Entwicklung setzte zum selben Zeitpunkt ein wie im Vorjahr, und das Austreiben lag zwischen dem 1. und dem 15. April. Ein erhebliches Absinken der Temperaturen zwischen dem 20. April und dem 15. Mai verlangsamte die Vegetationsphase, aber durch den starken Temperaturanstieg Ende Mai, Anfang Juni normalisierte sich die Entwicklung der Pflanzen wieder, so dass wie gewöhnlich in den ersten Junitagen der Fruchtansatz erfolgte. Die häufigen Niederschläge gegen Ende des Frühjahrs und zu Beginn des Sommers begünstigten die vegetative Ent¬wicklung und aufgrund der über dem Durchschnitt liegenden Temperaturen zwischen Mitte Juli und Anfang August begannen die Trauben früher zu reifen, während sich das Pflanzenwachstum dank der starken Feuchtigkeit der Böden weiter fortsetzte. Der trockene milde September ermöglichte eine Verlängerung der Lesezeit, gestaffelt nach der Reife des Beeren in Hinblick sowohl auf die Phenole als auch auf den Zuckergehalt, so dass das Lesegut hinsichtlich Frucht und Aroma sehr ausgewogen, wenn auch nicht besonders körperreich war.

WEINBEREITUNG

Die Syrah-Trauben der Braccesca-Weinberge erreichten den richtigen Reifegrad in der zweiten Septemberhälfte. Nach dem Lesen und Entrappen erfolgte ein schonendes Zerdrücken der Beeren. In dieser Weise wurde ein erster Vorlaufmost gewonnen, der auf eine niedrige Temperatur gebracht wurde, so dass eine etwa viertägige Mazeration ohne Alkohol zur besseren Extraktion der weichen Tannine und zur Bewahrung der Frische der Frucht durchgeführt werden konnte. Nach einer Schalenmazeration von 7 Tagen bei kontrollierter Temperaturführung (< 28° C) wurde der noch süße Wein von den Schalen getrennt und in Barriques gefüllt, in denen er die alkoholische Gärung abschloss und anschließend die malolaktische Gärung durchlief. Es folgte eine Verfeinerungszeit von etwa sechs Monaten in den Barriques, bevor der Wein im Frühling 2011 in Flaschen abgefüllt wurde. Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

GESCHICHTE

Die Tenuta La Braccesca, die sich insgesamt über eine Fläche von 418 Hektar erstreckt, besteht aus zwei separaten Teilen: der historische Kern des Gutes liegt im Gebiet von Montepulciano, 102 ha Rebflächen in den besten Subzonen für die Produktion des Vino Nobile di Montepulciano; der andere Teil liegt mit 154 ha Rebflächen liegt am Fuße der Cortona umgebenden Hügel.

VERKOSTUNGSNOTIZEN

Dank der Kältemazerationen und der Gärung bei niedrigen Temperaturen hat dieser Wein zur richtigen Harmonie der gewünschten Rebsortenfrische des Duftbouquets (Himbeere und weiße Pflaume) mit guter Körperhaftigkeit gefunden: ein süßer Auftakt am Gaumen, dem sehr geschmeidige und elegante Tannine folgen.