Vigneto Santa Pia

Jahr

KLASSIFIZIERUNG

Vino Nobile di Montepulciano DOCG

REBSORTEN

100% Prugnolo Gentile

KLIMA

Nach einem sehr regnerischen und kalten Herbst-Winter wird der Frühling bzw. Sommer 2003 mit Sicherheit als einer der wärmsten und trockensten der letzten Jahre in Erinnerung bleiben. Der klimatische Verlauf im Frühling, ohne Niederschläge und mit milden Temperaturen, begünstigte eine gute Sprossung aller Rebsorten, die im Vergleich zum Durchschnitt sogar etwas früher stattfand. Es folgten optimale Bedingungen für die Blüte und Fruchtbildung. Ab Juni waren die Bedingungen den ganzen Sommer über ausgesprochen ungewöhnlich; die Temperaturen waren sehr hoch und es fiel absolut kein Regen. Dies führte zu einer frühzeitigen Reifung der Trauben, welche sofort nach dem 15.August bei den besonders frühreifen Sorten einen sehr hohen Zuckergehalt aufwiesen, - das Ergebnis einer Art natürlicher "Selbstkonzentrierung". Auf Grund der spärlichen Wasserverhältnisse kam es außerdem zu einem Produktionsabfall, besonders dort, wo eine Tropfenbewässerung nicht möglich war. Dieser Verlauf blieb auch während der Erntezeit stabil und es konnte somit der beste Zeitpunkt für die Lese abgewartet und eventuelle Schädigungen der Trauben vermieden werden. Der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht erlaubte den Trauben den Reifungsprozess bestmöglich abzuschließen, was zu Produktionen mit optimaler Farbe und Struktur führte.

WEINBEREITUNG

Die Trauben des Weinbergs Santa Pia in der Gemeinde von Montepulciano wurden nach optimaler Reifung abgebeert und sanft gepresst. Es folgte eine 20 Tage lange Gärung; in dieser Zeit schloss der Wein die alkoholische Gärung bei einer Temperatur von max. 30° C ab. Der Wein wurde daraufhin in französische und ungarische Barriques abgefüllt, in denen er die malolaktische Gärung abschloss. Die Verfeinerung in Barriques dauerte 14 Monate, wobei der Wein mehrfach umgefüllt wurde. Der Wein wurde zum Frühlingsanfang in Flaschen abgefüllt.
Alkoholgehalt : 13,5% Vol.

GESCHICHTE

Das Gut La Braccesca erstreckt sich über insgesamt 342 ha. Zu ihm gehören zwei getrennte Teile: der historische Teil des Gutes befindet sich im Gebiet von Montepulciano, seine 78 ha umfassenden Weinberge liegen in den besten Anbaugebieten des Nobile di Montepulciano. Der andere 165 ha Weinberge umfassende Teil befindet sich zu Füssen der Cortona umgebenden Hügel. Dieser Wein hier stammt von einem 15 ha großen Weinberg in Santa Pia, einer der bedeutendsten Orte für die Produktion des Nobile di Montepulciano. Der Weinberg ist mit Prugnolo Gentile (Sangiovese) bepflanzt, die über die Jahre hinweg sorgsamst ausgelesen wurde, um einen Cru zu kreieren, der am besten die Charakteristika dieses Gebiets wiedergibt.

VERKOSTUNGSNOTIZEN

Von intensivem und typisch aromatischem Duft, mit Anklängen roter Früchte und einer leichten Note von Vanille. Er ist voll im Geschmack, strukturiert und ausgeglichen, mit weichen lang anhaltenden Tanninen